Sind Sie bereit für die Herausforderungen der schönen, neuen Arbeitswelt?
Wir qualifizieren Sie – online & praxisnah!

Die digitale Transformation verändert grundlegend unsere Arbeitswelt. Entsprechend verändern sich die Anforderungen und Bedarfe am Arbeitsplatz, und es eröffnen sich neue Möglichkeiten der Gestaltung von Arbeit. Wir möchten Sie auf diesem Weg begleiten, bestärken und inspirieren. Vertrauen Sie unseren erstklassig qualifizierten Trainer*innen und den wissenschaftlich fundierten Seminarinhalten, die mit einem hohen Praxisbezug vermittelt werden. So sind Sie gut gewappnet für die aktuellen und anstehenden Herausforderungen.

Diese Online-Fortbildung ist ein Seminarangebot der Deutschen Gesellschaft für Personalwesen e.V. (dgp) – Sie können einzelne Module buchen oder das gesamte Paket. Die Seminare richten sich an Führungskräfte und Mitarbeiter*innen aus dem öffentlichen Sektor.


DIE SEMINARE VOM FRÜHJAHR 2022 SIND LEIDER SCHON ABGELAUFEN - BEI INTERESSE AN EINER ERNEUTEN DURCHFÜHRUNG MELDEN SIE SICH GERN BEI UNS!

Diese Themen haben wir für Sie vorbereitet:

Führen im digitalen Wandel

  • Führung im Wandel: Eine neue Rolle der Führungskraft in der Digitalisierung
  • Anforderungen beim Führen über räumliche Distanz
  • Kommunikations- und Informationsfluss
  • Erfolgreicher Einsatz digitaler Kommunikationskanäle als Führungsmittel
  • Typische Problem- und Konfliktfelder beim Führen aus der Ferne
  • Impulse für die persönliche und strategische digitale Ausrichtung

    Die digitale Transformation und aktuell die Auswirkungen der Corona-Pandemie verändern den Führungsalltag nachhaltig und stellen Führungskräfte wie Mitarbeitende vor besondere Herausforderungen. Zu diesen gehört, insbesondere angesichts massiv ausgeweiteter Home-Office-Regelungen, auch die räumliche Distanz zwischen Führungskraft und Mitarbeiter*innen.

    Dabei spielt die Gratwanderung zwischen Freiräumen/Vertrauen und Grenzen/Kontrollen eine zentrale Rolle. Die Zusammenarbeit muss neu organisiert werden und es werden ein verändertes Kommunikationsverhalten, ein erhöhter Medieneinsatz und Kompetenz im Umgang mit diesen sowie spezielles Wissen über Führung auf Distanz benötigt.

    Dieses Seminar bietet einen kompakten Überblick und Einstieg in die Thematik des Führens im digitalen Wandel. Sie erfahren, wie sich die Anforderungen an Führungskräfte beim Führen über räumliche Distanz verändern und entwickeln Handlungs- strategien für die Kommunikation mit Ihren Mitarbeiter*innen, insbesondere mit Blick auf die Möglichkeiten und Grenzen digitaler Medien in der Mitarbeiter*innenführung.

    Ihr Trainer

    Dipl.-Psych.

    Dr. Michael Jaeger

    Leiter Geschäftsstelle Hannover

    Dauer
    1 Tag à 6,5 Stunden

    Zielgruppe
    Führungskräfte öffentlicher Verwaltungen

    Gruppengröße
    max. 10 TN

    Termin
    28.04.2022

    Kosten
    288 €

    Anmeldeschluss
    07.04.2022

    Konflikte im virtuellen Raum bearbeiten

    • Konflikte in virtuellen Teams
      Konfliktursachen im virtuellen Raum
      Anzeichen virtuell bedingter Konflikte erkennen
    • Umgang mit Konflikten in virtuellen Teams
      Haltung und Umgang mit Konflikten in virtuellen Teams
      Konfliktgespräche/-moderation virtuell
    • Prävention von Konflikten in virtuellen Teams
    • Praxistransfer
      Individuelle Erfahrung mit Konflikten in virtuellen Teams
      Praxisfälle

      Geht es Ihnen auch so: Je routinierter die Remote-Arbeit nun wird, desto mehr zeigen sich auch wieder die klassischen Alltagskonflikte. Nur wie bewältigt man diese im virtuellen Raum?

      Führungskräfte stehen heute immer häufiger vor der Herausforderung, ihre Teams aus der Ferne zu unterstützen – und zwar auch bei der Bewältigung von Konflikten.

      In diesem Seminar lernen Sie, wie Führungskräfte Konflikte im digitalen Raum identifizieren und begleiten können und welche Methoden sich zur Vorbeugung von Konflikten für den virtuellen Einsatz eignen.

      Dabei werden wir uns zu Beginn damit beschäftigen, welches die Herausforderungen für Führungskräfte beim Führen von virtuellen Teams sind. Wir erarbeiten, woher die Konflikte kommen, welche Rolle die Virtualität dabei spielt, wie Konflikte im digitalen Raum gelöst werden und wie Sie remote Spannungen vorbeugen können.

      Ihre Trainerin

      Dipl.-Psych.

      Dr. Jana Weinhold-Weiß

      Zertifizierte Online-Trainerin

      Dauer
      1 Tag à 6,5 Stunden

      Zielgruppe
      Führungskräfte öffentlicher Verwaltungen

      Gruppengröße
      max. 10 TN

      Termin
      25.04.2022

      Kosten
      288 €

      Anmeldeschluss
      04.04.2022

      Prozesse entwickeln und gestalten

      • Geschäftsprozessmanagement (GPM) im virtuellen Team-Alltag
      • Geschichte und Aufgaben des GPM
      • Strategisches GPM
        Der Management-Ansatz Balanced Scorecard
        Gestaltung der Prozesslandschaft
        Prozessorientierte Organisationsstruktur
        Abstimmung von Prozess- und Systemgestaltung
      • Operatives GPM
        Vorgehensmodelle des operativen GPM
        Prozessmodellierung
        Die gebräuchlichsten Modellierungssprachen
        Gebräuchliche Software am Beispiel ARIS
      • Grundlagen des Prozesscontrolling
      • Einordnung in das Qualitätsmanagement
      • Zuordnung führungspsychologischer Instrumente

        Die Pandemie hat uns gezeigt: Wer virtuell zusammenarbeitet, ist umso mehr darauf angewiesen, eine verlässliche und transparente Vorstellung von den Arbeitsprozessen zu haben und Prozesse gezielt gestalten zu können. Die Virtualität ist quasi ein neues Brennglas auf ein schon älteres Thema: Geschäftsprozessmanagement.

        Es bedarf dafür systematischer Ansätze der Organisationsentwicklung und Führung, die Arbeitsprozesse betriebswirtschaftlich und psychologisch bewerten und gestalten.

        Das Online-Seminar führt Führungskräfte und Organisationsentwickler*innen in die Thematik ein und vermittelt praktische Instrumente der Prozessmodellierung & -gestaltung.

        Ihr Trainer

        Dipl.-Psych.

        Dr. Ulrich Stadelmaier

        Leiter Geschäftsstelle Leipzig

        Dauer
        1 Tag à 6,5 Stunden

        Zielgruppe
        Führungskräfte öffentlicher Verwaltungen

        Gruppengröße
        max. 10 TN

        Termin
        04.05.2022

        Kosten
        288 €

        Anmeldeschluss
        13.04.2022

        Selbstmanagement im Home-Office

        • Zeitmanagement-Methoden auffrischen, reflektieren und vertiefen
        • Zeitfresser erkennen und ausschalten
        • Durch Planung fokussieren
        • Den Arbeitsplatz störungsfrei gestalten
        • Selbstorganisation optimieren: Aufdecken von persönlichen „Sabotageprogrammen“ und Strukturen

          Bedingt durch die Corona-Krise ist Home-Office kein Privileg mehr, sondern für viele seit Monaten Arbeitsalltag. Arbeiten im Home-Office ist dabei Chance und Herausforderung zugleich. Im Home-Office scheint Arbeitszeit flexibel und die Selbstbestimmtheit größer zu sein. Der klare Rahmen der üblichen Arbeitsabläufe im Büro weicht auf, und die aus dem privaten Umfeld kommenden Impulse sind schwierig abzugrenzen. Der Kontakt mit den Kolleg*innen ist nur virtuell möglich. Die veränderten räumlichen, zeitlichen und sozialen Rahmenbedingungen der täglichen Arbeit erfordern ein hohes Maß an Selbstorganisation.

          In diesem Online-Seminar sollen die eingetretenen Veränderungen reflektiert, Strukturen und Abläufe überprüft sowie Methoden des Selbst- und Zeitmanagements aufgefrischt und auf die aktuelle Situation übertragen werden.

          Ihre Trainerin

          Dipl.-Psych.

          Beate Scholz

          Zertifizierte Online-Trainerin

          Dauer
          1 Tag à 6,5 Stunden

          Zielgruppe
          Mitarbeiter*innen öffentlicher Verwaltungen

          Gruppengröße
          max. 10 TN

          Termin
          18.05.2022

          Kosten
          258 €

          Anmeldeschluss
          27.04.2022

          Die Deutsche Gesellschaft für Personalwesen e.V. (dgp) ist die älteste deutsche Personalberatung und arbeitet sehr erfolgreich auf dem Gebiet der Personalauswahl sowie der Personal- und Organisationsentwicklung. Wir haben die Expertise, um Sie auf die Erfordernisse der neuen Arbeitswelt einzustimmen und dafür fit zu machen.

          Gern beraten wir Sie bei Anliegen und Fragen rund um Ihre Fortbildung.

          Ihre Ansprechpartnerin:

          Sabine Olbrich
          T  0511/943 93-20
          M olbrich@dgp.de